Informationen OGT

Träger:
„die kurbel“ – Katholisches Jugendwerk Oberhausen gGmbH wird als freier Träger der Jugendhilfe ab dem Schuljahr 2019/20 in Kooperation mit der Stadt Oberhausen und der Hirschkampschule die Trägerschaft des Offenen Ganztages übernehmen.

Anmeldung/Kosten:
Die Anmeldung zum Offenen Ganztag erfolgt über die Schule. Der Vertrag wird allerdings mit der Stadt Oberhausen abgeschlossen.
Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 gilt die neue, vom Rat beschlossene Satzung. Die wichtigsten Punkte sind im Folgenden kurz zusammengefasst:

  • Die Beiträge für die Teilnahme am Offenen Ganztag richten sich nach dem Einkommen der Eltern.
    Die Beitragstaffelung entnehmen Sie bitte der Tabelle (*ohne Gewähr):
Stufe 1 bis 20.000 Euro 0 Euro/Monat
Stufe 2 bis 24.542 Euro 45 Euro/Monat
Stufe 3 bis 36.813 Euro 50 Euro/Monat
Stufe 4 bis 49.084 Euro 62 Euro/Monat
Stufe 5 bis 61.355 Euro 67 Euro/Monat
Stufe 6 bis 73.626 Euro 77 Euro/Monat
Stufe 7 bis 85.897 Euro 95 Euro/Monat
Stufe 8 bis 98.168 Euro 130 Euro/Monat
Stufe 9 über 98.168 Euro 150 Euro/Monat
  • Geschwisterkinder sind beitragsfrei, hier zählt auch der Besuch einer Kindertageseinrichtung oder die Tagespflege.
  • Die Kosten des Mittagessens sind nicht im Elternbeitrag enthalten.
  • Die Anmeldung bindet für ein Schuljahr und verlängert sich automatisch für ein weiteres Jahr, wenn keine Abmeldung bis zum 31.03. des laufenden Schuljahres erfolgt. Die Abmeldung ist schriftlich durch die Erziehungsberechtigten an die Stadt Oberhausen zu richten.

Organisation:
Die Betreuung im Offenen Ganztag findet montags bis freitags in der Zeit von 07.30 – 08.45 Uhr und von 11.30 – 16.00 Uhr statt.
Im Schluss an den Unterricht essen die Betreuungskinder einer Klasse (auch die Kinder, die sich einen kalten Snack mitgebracht haben) gemeinsam zu Mittag. Unser Caterer Jörg Leenen kocht ohne Schweinefleisch, ein vegetarisches Essen ist ebenfalls möglich. Den Speiseplan findet man sowohl auf den Infotafeln im Offenen Ganztag als auch hier auf unserer Website. Bis jeweils donnerstags haben Eltern die Möglichkeit ein warmes Essen für die kommende Woche zu bestellen.
Der Preis für ein warmes Mittagessen beträgt derzeit € 3,00 pro Tag. Nach dem Unterrichtsende stehen während der gesamten Betreuungszeit eine Getränkestation mit Mineralwasser sowie eine Platte mit Rohkost und Obst zur Verfügung.
Im Anschluss an das Mittagessen gehen die Kinder in die Lernzeit zur Erledigung ihrer Hausaufgaben oder haben die Möglichkeit, frei im Außen- oder Innenbereich zu spielen oder an einem AG-Angebot teilzunehmen.

In regelmäßigen Anständen werden die Eltern über Veränderungen und das aktuelle Geschehen informiert. Auch kurzfristige Umfragen (z.B. Bedarf an beweglichen Ferientagen) findet man in der Elternpost. Für alle Kinder ist daher im Eingangsbereich des Offenen Ganztages ein Postfach eingerichtet, in welchem alle Informationen bezüglich des OGT hinterlegt werden.

Angebote am Nachmittag:
Während der Betreuungszeit geben wir Spielanregungen für den Innen- und Außenbereich. Im Betreuungsgebäude finden sich viele unterschiedliche Spiel-bereiche, z.B. Lego-Ecke, Entspannungsteppich, Kreativ-Tisch, Kicker, Billard, Verkleidungsecke, …

Von montags bis donnerstags finden in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr AGs im Rahmen von wöchentlich wechselnden Themenwochen statt, z.B. „Rund um die 1. Hilfe“, „Magnete“, „Rund um’s Holz“, „Raus in die Natur“, „Weihnachten“, „Die tolle Knolle“, etc. Die Angebote werden rechtzeitig ausgestellt und die Kinder entscheiden dann verbindlich, ob und an welchen Tagen sie an den Angeboten teilnehmen.

Hausaufgaben/Lernzeit:
Die Kinder einer Klasse erledigen im Rahmen der Lernzeit ihre Hausaufgaben und werden dabei von Hausaufgabenkräften oder Lehrkräften betreut und begleitet.

Zusammenarbeit mit dem Kollegium
Zwischen den Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen des OGT findet eine enge Zusammenarbeit statt:

  • Austausch über die Kinder
  • gemeinsame Eltern- und Hilfeplangespräche
  • Teilnahme der Schulleitung an den Teamsitzungen des OGT
  • Teilnahme der Leitung des OGT an Lehrerkonferenzen und Dienstbesprechungen
  • Zusammenarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen
  • Betreuung der Lernzeiten
  • Unterrichtsbegleitung durch die Lernzeitkräfte